Die Büroinhaltsversicherung

Was im privaten Haushalt die Hausratversicherung, ist für Gewerbebetriebe die Inhaltsversicherung.

Versichern Sie einfach und unkompliziert alle relevanten Risiken Ihrer Unternehmensräume, denn als Architekt oder Ingenieur haben Sie sicherlich hohe Investitionen in Ihr Büro getätigt.

Mit der Büroinhaltversicherung schützen Sie die Sachwerte Ihres Unternehmens gegen die folgenden Risiken:

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Einbruchdiebstahl
  • Raub
  • Vandalismus
  • Leitungswasser
  • Sturm

Der Einschluss weiterer Elementargefahren, insbesondere Überschwemmung durch Hochwasser und Starkregen sowie Erdbeben, ist ebenfalls empfehlenswert/möglich.

Egal ob ein Einbrecher Ihre Büroräume aufgesucht und etliche Werte gestohlen hat oder ob ein Rohrbruch Ihre Unternehmensräume unter Wasser setzt. Neben dem erheblichen Sachschaden können Sie die Räume durch die Trocknungsmaßnahmen monatelang nicht nutzen.

 

Büroinhalt

Undenkbar? Damit nicht genug.

Häufig führt ein solcher Schaden zusätzlich zu einer Unterbrechung des Betriebsablaufes. Die Kosten wie Löhne, Gehälter, Mieten und Zinsen für Kredite bleiben trotzdem unverändert, und im schlimmsten Fall entgeht Ihnen sogar unternehmerischer Gewinn. Dieses Risiko lässt sich ebenfalls in der Büroinhaltsversicherung absichern und zwar mit dem Baustein einer Betriebsunterbrechungsversicherung (Ertragsausfallversicherung).

Damit ein solcher Schaden nicht die Existenz Ihres Betriebes bedroht, ist eine Büroinhaltsversicherung absolut notwendig.

Die regelmäßig aufkommenden Kosten einer solchen Versicherung sind abhängig von der gewählten Versicherungssummen, allerdings geringfügig verglichen mit den finanziellen Unannehmlichkeiten eines Schades.

Maßgeblich für die Versicherungssumme ist der Wert Ihres Betriebsinhalts. Da es sich um eine Neuwerterstattung handelt, ist somit immer der Neuwert der zu versichernden Gegenstände anzugeben. Weiterhin empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung der Versicherungssumme, da  sonst die Gefahr einer Unterversicherung besteht.

Tipp: Haben Sie teure elektronische Geräte oder Maschinen? Hierfür empfehlen wir Ihnen die Absicherung über eine separate Elektronikversicherung mit einer Allgefahrendeckung. Mehr Informationen zur Elektronikversicherung finden Sie hier. (Hyperlink)